Anträge und Informationen des Landschaftsverbands Rheinland

Sie möchten eine Entschädigung wegen Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Beteuungserfordernis nach § 56 Abs. 1 und § 56 Abs.1a des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) beantragen?

Dann stellen Sie den Antrag bitte beim zuständigen Landschaftsverband in Nordrhein-Westfalen (Landschaftsverband Rheinland und Westfalen-Lippe) 

Eine Antragstellung ist innerhalb von 12 Monaten nach Einstellung der verbotenen Tätigkeit oder dem Ende der Quarantäne beim für uns zuständigen Landschaftsverband Rheinland (LVR) zu stellen.

Es kann sich eine abweichende Zuständigkeit nach dem Sitz des Unternehmens ergeben.

Sofern Sie entsprechende Nachweise für die Antragstellung benötigen, kontaktieren Sie uns gerne für eine Prüfung Ihres Anliegens.

 

Hinweis

Aufgrund der hohen Antragsanzahl hat sich der LVR dazu entschlossen, ab dem 15.02.2021 eine Antragstellung ausschließlich auf digitalem Weg über das Antragsportal zuzulassen.

Anträge, die in Papierform oder per E-Mail gestellt werden, können nicht mehr bearbeitet werden. Bitte verwenden Sie daher nicht mehr die von uns bereitgestellten Formulare.

Bitte beachten Sie für die Antragsstellung die Hinweise des LVR

Link zu den Hinweisen des LVR

Direktlink zu der digitalen Antragstellung

Informationsschreiben LVR